T-Shirtwetter ist vorbei

6. Oktober 2006, 14:04
13 Postings

Nach Rekordtemperaturen hält der Herbst Einzug - Die Temperatur sinkt stellenweise um mehr als zehn Grad

Wien - Mit dem Sturm kam auch der Herbst endgültig ins Land, in den kommenden Tagen ist mit wechselhaftem und deutlich kühlerem Wetter zu rechnen, sagen zumindest die Meteorologen. Die Temperatur sinkt stellenweise um mehr als zehn Grad.

Oktoberliche Rekordwärme in Graz

Erst trieb der Föhn die Temperaturen in Rekordhöhen (in Graz war am Dienstag der zweitwärmste Oktobertag seit 112 Jahren), dann wurde er zum Sturm, der mit bis zu 130 Stundenkilometern durch Österreich pfiff. Von Innsbruck bis Wien wurden Bäume geknickt und Dächer abgedeckt, die Feuerwehren hatten windbedingte Nachteinsätze.

Donnerstag

Am Donnerstag wird es im Großteil Österreichs stark bewölkt bleiben, mit Regen und Regenschauern muss man vor allem in Osttirol, Kärnten und der Steiermark rechnen. Auflockerungen und einzelne Sonnenfenster gibt es am ehesten entlang und nördlich der Donau.

Freitag

Am Freitag hält sich den ganzen Tag über eine Wolkendecke, ab und an kommt jedoch fast überall kurz die Sonne zum Vorschein. Im Westen muss man am Vormittag mit etwas Regen rechnen. Der Wind bleibt lebhaft. Die Höchsttemperaturen erreichen nur noch stellenweise bis zu 20 Grad. Im Gebirge kann es Frost geben.

Winterzeit ab 29.Oktober

Immerhin kann man ab 29. Oktober wieder eine Stunde länger schlafen. Dann beginnt die Winterzeit.(moe,APA, DER STANDARD Printausgabe 5.10.2006)

Wettervorschau:

Aktuelle Prognosen

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auch am Donnerstag wird es im Großteil Österreichs stark bewölkt bleiben

Share if you care.