Kommunalkredit landet auf dem Rollfeld

16. Oktober 2006, 10:46
posten

Wiener Spezialbank forciert Geschäft mit Flughafen-Finanzierung und zeigt Interesse an Bawag-Teilen

Wien - Flughäfen haben es der Wiener Spezialbank Kommunalkredit, konkreter deren Vorstandschef Reinhard Platzer derzeit angetan.

Das Institut, das seit der Übernahme der Investkredit durch die Volksbanken AG (ÖVAG) zu fast 51 Prozent der ÖVAG, zu 49 Prozent der französischen Dexia und zu 0,22 Prozent dem Österreichischen Gemeindebund gehört, ist auf die Finanzierung der öffentlichen Hände und PPP-Projekte (Public Private Partnership) spezialisiert.

Mit einem Marktanteil zwischen 25 und 30 Prozent ist es laut Platzer Marktführer in diesem Segment. 60 Prozent aller österreichischen Gemeinden seien Kunden der Bank, die zuletzt eine Bilanzsumme von 20 Mrd. Euro und einen Jahresüberschuss von 37 Mio. Euro hatte.

Nachdem in den vergangenen Jahren viel Geld besonders für den Eisenbahn- und Autobahnbereich aufgestellt wurde, will Platzer jetzt auf die Finanzierung von Flughäfen setzen, wie er im Gespräch mit dem STANDARD erzählt.

Co-Financiers in Großbritannien, Warschau und Prag

Geprobt hat er sozusagen daheim, beim Flughafenausbau in Wien, wo die Kommunalkredit 100 von insgesamt 300 Mio. Euro übernommen hat. In Großbritannien waren die Wiener mit 75 Mio. Euro Teil eines Syndikats, das in Summe 2,6 Mrd. Euro für den Ausbau britischer Flughäfen aufgestellt hat. Auch in Warschau und Prag waren die Wiener als Co-Financiers dabei.

Um weitere Projekte bemüht man sich, derzeit laufen gerade Gespräche für Flughäfen in Kroatien, Rumänien, Zypern, Deutschland und Portugal. Zuletzt entfielen rund zehn Prozent des Neugeschäftvolumens (sechs Mrd. bei der Kommunalkredit, vier Mrd. bei der Dexia) auf die relativ junge Flughafensparte, berichtet Platzer. Sein Ziel: "In den nächsten zwei Jahren wollen wir diesen Anteil auf 15 bis 20 Prozent bringen."

In der Warteschleife

Allein in Großbritannien werden Anfang des kommenden Jahren Projekte im Volumen von rund sechs Mrd. Euro vergeben: Die spanische Ferrovial hat den britischen Flughafenbetreiber BAA (British Airport Authority) übernommen und beginnt 2007 mit der zweiten Ausbaustufe. "Da wollen wir dabei sein, ein paar hundert Millionen davon wollen wir schon kriegen", sagt der Banker. Zur Erklärung: Finanzierungsprojekte dieser Größenordnung mit Laufzeiten bis zu 25 Jahren werden in Syndikaten organisiert. Die Kommunalkredit ihrerseits refinanziert sich zum Teil ebenso langfristig; in ihrer bisher größten Emission holte sie sich eine Mrd. Euro.

Geschäft abholen wollen sich die Kommunalkreditbanker übrigens auch aus der Bawag. Sie würden dem nächsten Eigentümer gern zumindestens die Gemeindedarlehen (2,5 Mrd. Euro) abkaufen, aber auch jene Bonds abnehmen, auf denen sozusagen die Haftung der Republik für die alte P.S.K. (5,5 Mrd. Euro) liegen. "Kontakte zu einigen Bawag-Interessenten haben wir schon", lässt Platzer wissen. (Renate Graber, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 4.10.2006)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Reinhard Platzer, Chef der Kommunalkredit, will dem künftigen Bawag-Eigner die Gemeindedarlehen abkaufen.

Share if you care.