Schweres Unwetter in Nordspanien verwandelte Straßen in Flüsse

6. Oktober 2006, 09:52
posten

Wasser stand bis zu zwei Meter hoch

La Coruna - Ein Unwetter mit Stürmen und starkem Regen hat am Dienstag im Nordwesten Spaniens ganze Straßenzüge in reißende Flüsse verwandelt. In der Ortschaft Cee rissen die Wassermassen Dutzende von Autos mit sich, das Wasser stand an manchen Stellen bis zu zwei Meter hoch. Zahllose Geschäfte, Garagen und Wohnungen waren überschwemmt.

In der Gegend der nordspanischen Hafenstadt Santander verursachte ein Sturm erhebliche Schäden. Böen mit Geschwindigkeiten bis zu 160 Stundenkilometern entwurzelten Bäume, deckten Dächer ab und rissen Werbetafeln und Verkehrsschilder um. Drei Mitarbeiter einer Filmgesellschaft wurden verletzt, als sie bei Dreharbeiten eine umgestürzte Kulisse reparieren wollten. (APA/dpa)

Share if you care.