1,4 Millionen Miese bei Wacker?

16. Oktober 2006, 10:48
128 Postings

Tirol-Präsident Stocker warnt erneut vor sich akkumulierendem Bilanz-Minus und will gegebenenfalls Lizenzunterlagen nicht unterschreiben

Innsbruck - Sportlich läuft es für Wacker Tirol gut, finanziell mit einem derzeitigen Minus von 280.000 Euro weniger berauschend. "Wenn es so weitergeht, werden wir am Saisonende ein Minus von 1,4 Millionen Euro haben", sagte Wacker-Präsident Gerhard Stocker am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Innsbruck. Deutlich weniger Einnahmen aus Sponsorgeldern und dem Verkauf von Eintrittskarten führten den aktuellen Zweiten der T-Mobile-Bundesliga in die missliche Lage.

"Ein Sparkurs auf der Ausgabenseite ist nicht mehr möglich", machte Stocker erneut deutlich. Deshalb seien nun Politik und Wirtschaft gefordert, dem Verein zu helfen. Sollte diese Hilfe ausbleiben, kündigte der Wacker-Präsident an, die Lizenzierungsunterlagen im Februar nicht unterschreiben zu wollen. Trotz aller Probleme präsentieren die Innsbrucker am Mittwoch ihren neuen Mannschaftsbus. (APA)

Share if you care.