16-Jähriger fuhr betrunken mit geklautem Lkw Amok

4. Oktober 2006, 08:48
1 Posting

Junger Tiroler musste von Polizei mittels Straßensperre gestoppt werden

Innsbruck - Völlig durchgedreht ist in der Nacht auf Dienstag ein 16-jähriger Tiroler in Telfs (Bezirk Innsbruck-Land): Er stahl alkoholisiert einen Klein-Lkw und lieferte sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Dabei wurde er sogar mit Applaus von Passanten angefeuert. Die wilde Fahrt endete damit, dass der amtsbekannte Jugendliche ein als Straßensperre dienendes Einsatzfahrzeug rammte.

Der junge Tiroler war beinahe mit entgegenkommenden Fahrzeugen kollidiert und hatte Stopptafeln und Fahrverbote missachtet, meldete die Polizei. Signale der Beamten, die ihn zum Anhalten aufforderten, ignorierte der aus Telfs stammende Jugendliche konsequent und drehte weiter seine Runden durch den Ort. Den Applaus von Passanten quittierte er mit lautstarkem Hupen.

Da der Fahrer anders nicht zu stoppen war, errichtete die Polizei gegen 1.30 Uhr im Bereich Untermarkt eine Straßensperre. Der Beamte hatte es gerade noch geschafft, sein Fahrzeug quer zur Straße zu stellen, als der 16-Jährige um die Ecke bog. Er krachte gegen das Einsatzfahrzeug und wurde so gestoppt. Die anschließende Alkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,12 Promille. Für den jungen Telfer regnete es eine Reihe von Anzeigen - unter anderem wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt, schwerer Sachbeschädigung und Gefährdung der körperlichen Sicherheit. (APA)

Share if you care.