Rice fordert Palästinenser zum Ende der internen Kämpfe auf

5. Oktober 2006, 15:45
5 Postings

US-Außenministerin wünscht sich neue Regierung

Jeddah - US-Außenministerin Condoleezza Rice hat die Palästinenser zu einem Ende der Kämpfe untereinander aufgefordert. Unschuldige Menschen gerieten dabei ins Kreuzfeuer, sagte die Ministerin auf ihrer Nahost-Reise am Dienstag in Saudi-Arabien. Die internen Auseinandersetzungen machten die Bemühungen um einen Frieden zwischen Israel und den Palästinensern komplizierter. In den vergangenen zwei Tagen starben zwölf Menschen bei Kämpfen zwischen rivalisierenden Palästinensergruppen, mehr als 100 weitere wurden verletzt.

Die Palästinenser bräuchten eine Regierung, die sich an bestehende Friedensabkommen halte, Israel anerkenne und der Gewalt abschwöre, sagte Rice weiter. Dies sind die zentralen Forderungen des Westens an die Palästinenser-Regierung unter der Führung der radikal-islamischen Hamas. Bei den jüngsten Konflikten steht die Hamas den Anhängern des gemäßigten Präsidenten Mahmud Abbas gegenüber. Rice sollte nach ihrem Aufenthalt in Saudi-Arabien auch noch Ägypten, Israel und die Palästinenser-Gebiete besuchen. (Reuters)

Share if you care.