Kärntner entdeckte Schlange in seiner Wohnung

7. Oktober 2006, 18:14
8 Postings

Ungiftige Kornnatter schlängelte sich morgens durch das Vorzimmer

Villach - Einen gehörigen Schreck hat Dienstag früh ein ÖBB-Beamter in Villach erlebt: Er entdeckte nach dem Aufstehen im Vorzimmer seiner Wohnung eine 50 Zentimeter lange Schlange. Der 55-Jährige hat keinerlei Erklärung, wie das Tier in seine Wohnung gelangt sein könnte. Das Reptil ist zum Glück ungiftig.

Nach seinem außergewöhnlichen Fund verständigte der Villacher die Polizei, die ihrerseits die Klagenfurter Schlangenexpertein Helga Happ holte, um das Tier zu identifizieren. Konkret handelt es sich um eine amerikanische Kornnatter. "Die Schlange ist ein Jungtier, wohlgenährt und in gutem körperlichem Zustand", so Happ, die das Reptil vorläufig in Obhut nahm. Kornnattern können bis zu 180 Zentimeter lang werden und werden wegen ihrer geringen Ansprüche gerne in Terrarien gehalten. (APA)

Share if you care.