Geschlechterpolitik unter Stress

3. Oktober 2006, 13:13
posten

Ringvorlesung zur Geschlechterforschung

Die Ringvorlesung "Geschlechterpolitik unter Stress" findet wöchentlich, jeden Dienstag von 18.15 bis 19.45 (Beginn: 10. Oktober) im Hörsaal 8 des GEIWI-Gebäudes statt.

Ausgehend von so genannten Krisensymptomen sollen die hier beispielhaft angeführten Fra­gen in den einzelnen Vorträgen der Ringvorlesung mit Berücksichtigung bzw. in ihrer Aus­wirkung auf Geschlechterpolitik (oder Vermeidung von politischen Entscheidungen) erörtert werden. Migration, demografische Veränderungen, Erwerbslosigkeit, Jugendkriminalität, Globalisierung u.ä. zählen zu den Herausforderungen. die als gesellschaftliche Krisen wahr­genommen werden. Was bedeutet diese Krisenwahrnehmung für den medialen und wissen­schaftlichen Diskurs sowie für politische Auseinandersetzungen? Wie wirkt sich dieser "Stress" auf Geschlechterpolitik aus? Wie beeinflusst die Krisenwahrnehmung politische Lösungsangebote? Welchen Stellenwert kann das Ideal einer geschlechtergerechten Welt unter Krisenbedingungen haben?

Das detaillierte Programm finden Sie unter http://uibk.ac.at/frauenbuero.at/gender-studies/. (red)

Share if you care.