ORF zeigt "Georg Danzer: Ein Portrait - oder zwei?" zum 60er

3. Oktober 2006, 12:48
posten

Fertigstellung der Doku von Rudi Dolezal von Danzers Krebserkrankung überschattet - Ausstrahlung am Samstag um 22.45 Uhr auf ORF2

Pünktlich zum 60. Geburtstag von Austropopper Georg Danzer zeigt ORF2 am Samstag (7. Oktober) um 22.45 Uhr ein neues, umfassendes Porträt des Künstlers. Herzstück des von DoRo produzierten Films "Georg Danzer: Ein Portrait - oder zwei?" ist ein Konzertmitschnitt aus dem Wiener Metropol. Zudem erinnert der Film an Höhepunkte der beinahe schon 40 Jahre langen Karriere des Geburtstagskindes - angefangen von der legendären Hawelka-Hommage ("Jö schau!") über "Der Tschik" bis hin zu Auftritten mit der Formation "Austria 3". Außerdem kommen zahlreiche, prominente Kolleginnen und Kollegen zu Wort.

Fertigstellung von Danzers Krebserkrankung überschattet

Gedreht wurde sowohl bei Georg Danzer zu Hause als auch im Studio, wo der Liedermacher sein aktuelles Album "Träumer" einspielte. Die Fertigstellung des Porträts wurde allerdings von betrüblichen Neuigkeiten überschattet. "Der Film über Georg war bereits fertig, als er den Umstand seiner Lungenkrebs-Erkrankung am 4.9.2006 bekannt gab", so Regisseur Rudi Dolezal in einer Aussendung, "Im Film ist das so gelöst, dass erst ganz am Schluss, nachdem sich Georg Danzer bei den Zuschauern verabschiedet hat - sozusagen als 'Epilog' - unser Interview mit ihm über seine Erkrankung zu sehen ist."

DVD bei "Universal"

Neben Musikern wie Wolfgang Ambros, Rainhard Fendrich und Adi Hirschal erzählen u.a. Museumsdirektor Wolfgang Kos und "Kurier"-Journalist Guido Tartarotti in dem Streifen über den Liedermacher und Mitbegründer der österreichischen Dialektwelle. Raritäten aus den DoRo- und ORF-Archiven ergänzen die Dokumentation: die Erstverfilmungen von Danzers frühen Hits, Ausschnitte aus dem Kult-Musical "Karli" (mit Wolfgang Ambros), TV-Auftritte mit seiner ältesten Tochter Daniela sowie Originaldokumente als Mitglied der engagierten Initiativen "Austria für Afrika" und "Künstler für den Frieden" sowie "SOS-Mitmensch". Ein weiteres Highlight: der 29-jährige Georg Danzer bei einem seiner ersten TV-Interviews. Der Film samt Bonusmaterial wird noch heuer als DVD bei "Universal" erscheinen. (APA)

Share if you care.