Grasser lässt Zukunft offen

4. Oktober 2006, 12:00
114 Postings

Auch Haubner gibt keine Auskunft

Wien - Finanzminister Karl-Heinz Grasser (V) lässt weiter offen, ob er künftig für sein Amt noch zur Verfügung steht. Rund um die Demissionierung und Wiederangelobung der schwarz-orangen Regierung meinte er gegenüber Journalisten, er sei weiter Ressortchef. Ob er auch nach Angelobung einer neuen Regierung zur Verfügung stehe, werde er rechtzeitig mitteilen. Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, wonach der Finanzminister bereits in dieser Woche seinen Abschied kund tun werde.

Sozialministerin Ursula Haubner (B) ließ indes offen, ob sie das ihr zustehende Nationalratsmandat annehmen wird. Das werde in den Gremien besprochen, so die oberösterreichische BZÖ-Spitzenkandidatin.

Einmal mehr bekräftigte indes Justizministerin Karin Gastinger nicht ins Parlament einzuziehen, obwohl sie einen Sitz erreicht hat. Dieses Mandat stehe dem BZÖ zu, so Gastinger, die sechs Tage vor der Wahl aus dem Bündnis ausgetreten war. Dass sie letztlich auf das falsche Pferd gesetzt habe, bestritt die Justizministerin. (APA)

Share if you care.