Österreich hat sein Football-Team wieder

9. Oktober 2006, 13:15
posten

Comeback und Heim-EM im August 2007

Wien - Kommenden Sonntag lädt das österreichische Nationalteam im American Football die Kollegen aus Schweden zum freundschaftlichen Vergleich ins Wolfsberger Stadion. Nach fünf Jahren Pause existiert wieder eine rotweißrote Mannschaft, das Comeback wird in Kärnten gegen den amtierenden Europameister bestritten. "Wir wollen schließlich wissen, wo der Hammer hängt", zeigt sich der Präsident des heimischen American-Football-Bundes (AFBÖ), Michael Eschlböck, selbstbewusst. Finanzielle Gründe gaben 2001 den Ausschlag, das Team zugunsten des Aufbaus einer Junioren-Mannschaft einzustellen.

Aus der Not wurde eine Tugend, die als Erfolgsmodell durchgehen könnte. Die Jungen etablierten sich neben Deutschland und Frankreich in Europas Elite, während der österreichische Klub-Football, allen voran die Dodge Vikings Vienna, in den letzten Jahren auf europäischer Ebene fast alle Pokale abräumte. Das Spiel gegen Schweden liefert für die Truppe von Headcoach Bernhard Binstorfer ("Die Hälfte des Kaders besteht aus einstigen Junioren-Teamspielern") eine erste Standortbestimmung. Der Titel bei der Heim-EM der C-Gruppe im August 2007 ist aber nur ein kurzfristiges Ziel. Eschlböck: "Wir wollen 2009 den A-EM-Titel - und somit ein Ticket für die WM im Jahr 2011." (David Krutzler, DER STANDARD Printausgabe 3. Oktober 2006)

Share if you care.