Ein eigenes Ministerium für Frauenpolitik

2. Oktober 2006, 18:43
7 Postings

Als Anwärterin für das Ministerinnenamt gilt Andrea Kuntzl

Kein Appendix-Ressort, sondern ein eigenes Ministerium will die SPÖ wieder für frauenpolitische Anliegen errichten. Anwärterinnen für das Amt als Frauenministerin sind zuvorderst SP-Frauensprecherin und Wiener Spitzenkandidatin Andrea Kuntzl. Aber auch die Wiener Integrations- und Frauenstadträtin Sonja Wehsely wäre dafür eine Alternativkandidatin. Sollte an das Innenministerium ein Integrationsstaatssekretariat angegliedert werden, wäre Wehsely dafür ebenfalls prädestiniert. (DER STANDARD, Print, 3.10.2006)
  • Bild nicht mehr verfügbar
    Rote Frauenministerin wäre sicher kein Mann: Möglich wäre Andrea Kuntzl.
Share if you care.