Montenegro: Konstituierende Sitzung des Parlamentes abgehalten

3. Oktober 2006, 13:43
posten

Chef der Sozialdemokraten Ranko Krivokapic bleibt Parlamentspräsident

Belgrad/Podgorica - Das montenegrinische Parlament hat am Montag seine konstituierende Sitzung abgehalten. Zum Parlamentspräsidenten ist erneut Ranko Krivokapic, der Chef der Sozialdemokratischen Partei (SDP) gewählt worden.

Die bisherige Regierungskoalition der Demokratischen Partei der Sozialisten (DPS) von Milo Djukanovic und der SDP hatte sich bei der Parlamentswahl am 10. September 41 von 81 Parlamentssitzen gesichert, gefolgt von der oppositionellen Serbischen Liste mit 12 Sitzen.

Das von der Sozialistischen Volkspartei (SNP) geleitete Bündnis hat elf Sitze, ebenso viele Mandate hat auch die Bewegung für Veränderungen (PDP). Das Bündnis der Liberalen und der Bosniaken-Partei ist mit drei Abgeordneten vertreten, je einen Abgeordneten haben auch drei Parteien der albanischen Volksgruppe.

Montenegro hatte nach einem Referendum Anfang Juni seine Unabhängigkeit verkündet. Die größten Verdienste für den Referendumserfolg fallen dem Ministerpräsidenten Djukanovic zu. Auch wenn der Staatschef Filip Vujanovic bereits erklärt hatte, dass er Djukanovic erneut mit der Regierungsbildung beauftragen möchte, hat Djukanovic wiederholt Beratungen darüber in der Parteispitze in Aussicht gestellt. Er scheint über eine erneute Regierungsübernahme nicht begeistert zu sein. (APA)

Share if you care.