Wifo mit Verstärkung im Leitungsteam

20. Oktober 2006, 15:23
posten

Margit Schratzenstaller, Expertin für Budget- und Steuerpolitik, ist künftig stellvertretende Wifo-Chefin

Wien - Mit Margit Schratzenstaller hat der Leiter des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung (Wifo), Karl Aiginger, eine der führenden Expertinnen Österreichs auf dem Gebiet der Budget- und Steuerpolitik in sein Leitungsteam berufen. Schratzenstaller hat am Montag die Position der wissenschaftlichen Koordinatorin für interne Koordination und Qualitätssicherung übernommen, die zuletzt Angela Köppl turnusmäßig innehatte, geht aus einer Aussendung des Wifo hervor.

Hannes Leo ist weiterhin wissenschaftlicher Koordinator für die Außenbeziehungen, Dr. Karl Musil ist Finanzchef. Stellvertretende Leiter des Wifo sind nunmehr Hannes Leo, Karl Musil und Schratzenstaller.

Karriere

Schratzenstaller ist Mitglied des Staatsschuldenausschusses bei der Oesterreichischen Nationalbank und unterrichtet an der FH Wien und der Universität Wien. Sie hat nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Gießen und an der University of Wisconsin, Milwaukee, als Wissenschaftlerin an der Universitäten Gießen und Göttingen gearbeitet. Seit 2003 ist sie Referentin für Budget- und Steuerpolitik am Wifo.

Die Finanzexpertin forscht schwerpunktmäßig zu den Themen (europäische) Budget- und Steuerpolitik, Steuerwettbewerb und -harmonisierung sowie fiskalischer Föderalismus. Schratzenstaller ist Mitherausgeberin der Zeitschrift "Intervention - Zeitschrift für Ökonomie". (APA)

  • Artikelbild
    foto: standard/wifo
Share if you care.