Beigabe: "Zune" kommt mit Musik

7. November 2006, 15:22
24 Postings

Player von Microsoft soll mit bis zu 30 Songs diverser Plattenfirmenbestückt werden

Microsoft wird seinen ersten MP3-Player Zune in den USA zum Preis des erfolgreichen Konkurrenten iPod von Apple verkaufen. Der Zune mit einer Speicherkapazität von 30 GigaByte werde 249 Dollar (197 Euro) kosten, teilte Microsoft am vergangenen Donnerstag mit. Er soll am 14. November in den Handel kommen.

Zugabe

Geneigte Käufer dürfen sich über eine Zugabe freuen. So sollen bis zu 30 Songs diverser Plattenfirmen, darunter auch Stücke großer Firmen, auf Zune zu finden sein. Mit dem Deal erwarten sich die Musikfirmen zusätzliche Werbung für ihre Künstler – Microsoft will so mehr Player verkaufen.

Drei Tage

Zune in den Farben weiß, schwarz und braun hat ein eingebautes Radio, einen etwas größeren Bildschirm als der iPod, und seine Besitzer können Songs drahtlos mit anderen Zune-Nutzern austauschen. Es gibt aber auch erhebliche Einschränkungen. So dürfen die getauschten Stücke nur drei Mal oder höchstens drei Tage lang abgespielt werden.

Haken

Ein weiterer Haken ist die im Internet gekaufte Musik: Der Zune wird keine in Apple Online-Shop iTunes erworbene Songs spielen, aber auch keine Stücke aus anderen auf Microsoft-Software basierten Diensten wie Napster oder Rhapsody. Microsoft macht für den Zune stattdessen einen eigenen Online-Laden auf. (apa/red)

  • Artikelbild
Share if you care.