Wien mit deutlichem Schulungs-Plus

24. Oktober 2006, 15:43
posten

Zahl der Arbeitslosen geht im September in der Bundeshauptstadt um 8,8 Prozent zurück

Wien - Das Arbeitsmarktservice (AMS) Wien hat im September einen "kräftigen Rückgang" der Arbeitslosigkeit verzeichnet. Laut einer AMS-Aussendung am Montag sank die Arbeitslosigkeit um 8,8 Prozent. Um 19,7 Prozent zugenommen hat hingegen die Zahl der in Schulungen befindlichen Personen.

Ende September waren in der Bundeshauptstadt 70.142 Personen arbeitslos gemeldet - um 6.809 weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Die Zahl der Schulungen ist um 19,7 Prozent oder 3.356 auf 20.406 gestiegen. Daraus errechnet sich nach AMS-Angaben eine Nettoreduktion der Arbeitslosenzahl um 3.453 Personen.

Von dieser Veränderung profitierten in Wien Frauen mehr als Männer: Die Zahl der Arbeit suchenden Frauen fiel um 3.170 oder 9,6 Prozent auf insgesamt 29.997, die der Männer um 3.639 oder 8,3 Prozent auf 40.445. Die Zahl der Arbeitslosen bis 25 Jahre sank um 7,4 Prozent auf 9.290.

Rückgang der Langzeitarbeitslosen

Verringert werden konnte auch die Langzeitarbeitslosigkeit. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen fiel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 275 oder 10,9 Prozent auf nunmehr 2.259 Personen. Die Vormerkdauer sank im Durchschnitt auf 113 Tage, was einem Minus von 13 Tagen gleichkommt. An offenen Stellen verfügte das AMS-Wien Ende September über insgesamt 6.389, damit um 1.720 oder 36,8 Prozent mehr als noch vor einem Jahr.

Die Zahl der dem AMS-Wien gemeldeten offenen Lehrstellen stieg im Jahresvergleich um 182 auf 638 Stellen. Gesunken ist die Zahl der Lehrstellen suchenden Jugendlichen: Sie lag Ende September bei 2.156 - ein Minus von 28 Personen gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der Arbeitslosen bis 25 Jahre sank um 11,3 Prozent auf 9.310. Auch die Zahl der ausländischen Arbeitssuchenden hat sich verringert: Sie sank um 1.545 oder 8,9 Prozent auf 15.742. (APA)

Share if you care.