Unfall in OÖ: Toter Lenker hatte Fuß am Gas - Auto raste weiter

4. Oktober 2006, 08:48
posten

55-jähriger Innviertler starb bei Kollision mit Lkw - Ehefrau schwer verletzt

Linz - Ein 55-jähriger Oberösterreicher ist am Montagvormittag bei einem Autounfall im Gemeindegebiet von Mehrnbach (Bezirk Ried) ums Leben gekommen. Seine Frau, die auf der Beifahrerseite gesessen war, erlitt schwere Verletzungen. Der Innviertler hatte beim Abbiegen einen herannahenden Lkw übersehen - es kam zur Kollision. Da der vermutlich bereits tote Lenker noch den Fuß am Gaspedal hatte, raste der Wagen nach dem Zusammenstoß rund 200 Meter steuerlos weiter.

Der Lkw rammte das Auto des Innviertlers seitlich und schob es vor sich her. Die beiden Fahrzeuge verkeilten sich ineinander. Als sie schließlich zum Stillstand kamen, fuhr der Lastwagenfahrer ein kleines Stück zurück und gab den Pkw frei. Da der 55-Jährige, der zu diesem Zeitpunkt bereits tot gewesen sein dürfte, immer noch den Fuß am Gaspedal hatte, raste das Wrack plötzlich wieder los, krachte durch eine Gartenhütte und blieb schließlich in einem Feld stehen, teilte die Polizei der APA mit.

Die Beifahrerin dürfte aus dem Wagen geschleudert worden sein. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Lkw-Lenker überstand den Unfall unverletzt. (APA)

Share if you care.