450 Immigranten erreichen Lampedusa

10. Oktober 2006, 13:28
2 Postings

Zwei Frauen in kritischem Zustand - Mehr als 10.000 Flüchtlinge binnen sieben Monaten

Rom - Der Flüchtlingsstrom von Nordafrika Richtung Sizilien nimmt kein Ende. Rund 450 illegale Immigranten, unter ihnen zwei Frauen in kritischem Zustand, sind in der Nacht auf Montag von der italienischen Küstenwache in den Gewässern vor der Insel Lampedusa südlich von Sizilien aufgegriffen worden.

Die größte Immigrantengruppe, zirka 230 Personen, befand sich an Bord eines 15 Meter langen Bootes, das am Sonntag von einem Hubschrauber der Küstenwache in zirka 100 Kilometer Entfernung von der Küste gesichtet worden war. Das Boot wurde nach Lampedusa geschleppt.

24 Immigranten in einem weiteren Boot wurden ebenfalls von der Küstenwache gerettet. An Bord befanden sich zwei Frauen in kritischem Zustand. Eine von ihnen hatte vor erst zwei Wochen in Libyen ein Baby zur Welt gebracht und traf mit ihrem Kind völlig erschöpft auf der Insel ein. Die zweite Frau befindet sich nach einer Blutung in Lebensgefahr.

Nach Angaben des italienischen Innenministeriums wurden zwischen Jänner und Juli 10.414 Immigranten auf Lampedusa aufgegriffen. Die Menschen werden zur Identifizierung in ein Aufnahmelager auf der Insel und dann nach Sizilien gebracht. (APA)

Share if you care.