"Jagdfieber" schlägt "The Guardian" an US-Kinokassen

12. Oktober 2006, 19:55
3 Postings

Zeichentrick-Komödie am erfolgreichsten - "Jackass" auf Platz drei

Los Angeles - Die Zeichentrick-Komödie "Jagdfieber" hat den Action-Streifen "Jede Sekunde zählt - The Guardian" am Wochenende an den US-Kinokassen geschlagen. Die Abenteuer des digital animierten Grizzlybären Boog und des Maultierhirsches Elliot spielten von Freitag bis Sonntag in Nordamerika rund 23 Millionen Dollar (rund 18 Millionen Euro) ein.

Nach Studioschätzungen vom Sonntag brachten Kevin Costner und Ashton Kutcher als Rettungsschwimmer vor der Küste von Alaska dagegen nur 17,7 Millionen Dollar in die Kassen. Auf Platz drei der Kino-Charts landete der Spitzenreiter vom vorigen Wochenende, die Fortsetzung von "Jackass" (auf Deutsch: Vollidiot). Die Stunt-Show von Johnny Knoxville und seinem Team spielte dort immerhin noch 14 Millionen Dollar ein.

"Jagdfieber" ist das erste CGI-Werk aus der Schmiede des Studios Sony Pictures. Martin Lawrence (Boog) spricht darin die Rolle des Bären Boog, der nach einem ruhigen Leben als zahmes Haustier plötzlich in der gefährlichen Wildnis landet. Dort steht ihm der freche Hirsch Elliot, gesprochen von Ashton Kutcher, zur Seite. Der Familienspaß läuft am 10. November in den österreichischen Kinos an. (APA/dpa)

  • Artikelbild
    foto: www.jagdfieber-derfilm.at
Share if you care.