ÖVP-interne Diskussion um Gehrer

2. Oktober 2006, 11:58
18 Postings

Wiener ÖVP-Stadträtin Cortolezis-Schlager für "Erneuerung" im Bildungsressort

Wien - Bildungsministerin Elisabeth Gehrer (V) gerät nach der Nationalratswahl nun auch in der eigenen Partei in Diskussion. So meinte die Wiener ÖVP-Stadträtin Katharina Cortolezis-Schlager, der selbst Ambitionen auf das Bildungsressort nachgesagt werden, am Montag auf die Frage der APA, ob sie den Posten anstrebe: "Es geht nicht um mich als Person, aber eine Erneuerung brauchen wir auf Bundesebene."

Ob dies als Kritik an Elisabeth Gehrer aufzufassen sei, wollte Cortolezis-Schlager so nicht sagen: Sie nehme die Wahrnehmung aus der Bevölkerung mit, dass die geleistete Arbeit honoriert werde, aber auch ein Signal der Erneuerung gewünscht werde. Ihr selbst gehe es um bildungspolitische Inhalte, die es - in welcher Konstellation auch immer - umzusetzen gelte.

Eine Debatte um die Parteiführung der ÖVP lehnte Cortolezis-Schlager nach dem gestrigen Wahlergebnis ab: "Das Letzte, was wir jetzt brauchen, ist eine Diskussion um Wolfgang Schüssel." (APA)

Share if you care.