Tesco-Software macht Microsoft Konkurrenz

10. Oktober 2006, 10:21
posten

Britischer Supermarktkonzern entwickelt billige Software-Alternativen

Tesco, die führende Supermarktkette Großbritanniens, wird ab Ende Oktober auch Software anbieten, die etablierten Softwareherstellern wie Microsoft oder Symantec Konkurrenz machen soll, wie die BBC berichtet. Es wird voraussichtlich sechs Software-Pakete geben, die eigens für den Verkauf bei Tesco entwickelt wurden. Die Palette reicht dabei von Office Software über Fotobearbeitungsprogramme bis hin zu Security Software. Auch ein CD/DVD-Brennprogramm wurde von der Softwarefirma Formjet für den Supermarktriesen entwickelt.

Preisfragen

Im Wettbewerb mit etablierten Anbietern wie Microsoft soll vor allem der Preis überzeugend auf die Konsumenten wirken. Alle Produkte sollen weniger als 20 Britische Pfund (rund 29,50 Euro) kosten und in 100 Tesco-Filialen erhältlich sein. "Bei Software gibt es nur wenig Auswahl und hohe Preise", meint Daniel Cook von Tesco im Interview mit der BBC. "Unsere neue Softwarepalette ändert das und bringt Auswahl und Wert in den Markt, der schon zu lange zu wenig von beidem anbietet."

Analyse

Tesco ist derzeit gut im Geschäft, Analysten erwarten einen Halbjahresgewinn von mehr als einer Mrd. Britische Pfund. Der Supermarkt-Konzern versucht schon seit längerem sich auch in anderen Einzelhandelsbereichen außer dem Lebensmittelverkauf zu etablieren. Man findet bei Tesco auch Finanz- und Versicherungspakete sowie Telefon- und Breitbandservices im Sortiment. Der erfolgreiche Einstieg in diese untypischen Geschäftsfelder sei laut Experten dafür verantwortlich, dass sich die Kette als Großbritanniens Supermarkt Nummer eins behaupten kann. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.