Selbstmordanschlag auf NATO-Konvoi in Kabul

6. Oktober 2006, 21:23
posten

Attentäter sprang vor Fahrzeuge - Opferzahl unklar

Kabul - Ein Selbstmordattentäter hat am Montag in der afghanischen Hauptstadt Kabul einen Anschlag auf einen NATO-Konvoi verübt. Drei Soldaten und drei Zivilisten wurden dabei verwundet, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Der Attentäter sei zu Fuß unterwegs gewesen und sei vor die Fahrzeuge gesprungen, hieß es.

Das Attentat ereignete nahe einer Hauptstraße, die häufig von der NATO-geführten Stabilisierungstruppe Isaf und den US-geführten Streitkräften genutzt wird. Erst am Sonntag hatte ein Selbstmordattentäter in Kabul zwölf Menschen mit in den Tod gerissen.

Die Sicherheitslage in Afghanistan hat sich in den vergangenen Wochen massiv verschlechtert. Immer kommt es zu Anschlägen radikal-islamischer Taliban-Rebellen. (APA/AP/Reuters)

Share if you care.