SORA-Analyse: SPÖ siegt im Themenwahlkampf

4. Oktober 2006, 16:12
143 Postings

ÖVP kann Kanzlerbonus nicht mitnehmen, FPÖ punktet bei Ausländer-Thema, für BZÖ wird es noch knapp, Bawag kein zentrales Thema

Wien - Das Meinungsforschungsinstitut SORA hat am Sonntag Abend eine erste Analyse der Nationalratswahl 2006, Ergebnisse einer Wahltagsbefragung, veröffentlicht.

Im Folgenden die wichtigsten Trends:

- Die SPÖ gewinnt den Themenwahlkampf und damit die Wahl – Arbeitslosigkeit, soziale Gerechtigkeit, Bildung, Gesundheit usw. sind als Themen wichtig und werden auch als SPÖ-Wahlmotive genannt. Die Mehrheit der SPÖ bei den unselbständig Erwerbstätigen sichert Platz 1 ab.

- Die ÖVP kann den Kanzlerbonus nicht mitnehmen und verliert die Wahl. Die Verluste sind vor allem bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zu verzeichnen.

- Die FPÖ hat mit zwei Themen gepunktet, mit einem zentralen – AusländerInnen – und einem untergeordneten – einer skeptischen Haltung zur EU, insbes. zum EU-Beitritt der Türkei.

- Die Grünen gewinnen ihre Stimmen vor allem in der jungen Bildungsschicht und in den Ballungsräumen und punkten mit ihrem Kernthema Ökologie.

- Für das BZÖ ist es knapp – die Wahlkarten (Stand 19:30 Uhr, 1.10.) können hier noch entscheiden. Jörg Haider war als Spitzenpolitiker wesentlich wichtiger als Peter Westenthaler. Auch beim BZÖ ist das Ausländerthema zentral, wenn auch nicht so wichtig wie bei der FPÖ.

- Die Themen von Hans Peter Martin haben keine wesentliche Rolle gespielt.

- Die Bawag hat die Ausgangsposition für den Wahlkampf beeinflusst, die ÖVP in die Favoritenrolle gebracht und die SPÖ zur Herausfordererin gemacht. Schlussendlich war die Bawag aber kein zentrales Wahlmotiv. (red)

Link: SORA
  • Die gesamte SORA-Analyse als pdf-File mit Grafiken.

    Download
Share if you care.