Salzburg schwächelt gegen Ried

11. Oktober 2006, 14:31
13 Postings

Die Oberösterreicher hatten den Favoriten am Rande der Niederlage - Vonlanten-Treffer zum 1:1 sichert wenigstens einen Punkt

Salzburg - Nur drei Tage nach dem Ausscheiden im UEFA-Cup gab es für Bundesliga-Spitzenreiter Red Bull Salzburg den nächsten Rückschlag. Die Salzburger mussten sich vor eigenem Publikum gegen Schlusslicht SV Ried durch Treffer von Martinez (35.) bzw. Vonlanthen (62.) mit einem 1:1 begnügen und liegen damit in der Tabelle nur noch drei Punkte vor dem ersten Verfolger FC Wacker Tirol.

An den Chancen in der ersten Hälfte gemessen konnten sich die Salzburger in einer mitreißenden Partie glücklich schätzen, nicht die dritte Schlappe en suite kassiert zu haben. Die Rieder wurden bereits in der 4. (Ochs parierte Pichorner-Volley) und 9. Minute (Damjanovic zielte knapp am langen Eck vorbei) gefährlich, die erste Chance der Gastgeber ließ allerdings bis zur 18. Minute auf sich warten, als Vonlanthen mit einem Weitschuss Hans-Peter Berger prüfte. Vier Minuten später scheiterte Jezek nach einem Solo ebenfalls am Rieder Schlussmann.

Viele Rieder Chancen

Dann waren wieder die Rieder am Drücker. In der 24. Minute hatte Martinez mit einem Weitschuss an die Latte noch Pech, neun Minuten später aber versenkte der Ex-Rapidler eine Freistoß-Flanke von Hackmair mit dem Hinterkopf zum überraschenden 1:0 für die Innviertler.

Danach kamen die Gäste dem 2:0 weit näher als der haushohe Favorit dem Ausgleich. Damjanovic scheiterte in der 43. Minute per Kopf an Ochs, nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff verfehlte Seo nach Linke-Fehler und Damjanovic-Vorlage nur knapp das Ziel.

Letztlich alles möglich

Schön langsam aber erfingen sich die Gastgeber: Jezek läutete mit einem Stangenschuss (50.) die beste Phase der Salzburger ein, die in der 62. Minute den Ausgleich schafften. Zickler bediente im Strafraum den starken Schweizer Vonlanthen, der überlegt zum 1:1 einschoss. Die Mozartstädter legten nach und hatten bei einem Kopfball des für Janko eingewechselten Lokvenc (67./Berger parierte) sowie Distanzschüssen von Carboni (69., 71.) und Zickler (69.) Pech.

Doch auch die Rieder hatten noch ihre Möglichkeiten auf den Sieg, Damjanovic fand allerdings in Ochs seinen Meister (71.) und ein Weitschuss von Pichorner streifte die Querlatte (74.). Den Matchball für die Trapattoni-Truppe vergab Bodnar, der in der 85. Minute aus kurzer Distanz daneben schoss. (APA/red)

  • Red Bull Salzburg - SV Ried 1:1 (0:1). Wals-Siezenheim, 15.000, SR Stefan Meßner.

    Torfolge: 0:1 (35.) Martinez
    1:1 (62.) Vonlanthen

    Salzburg: Ochs - Winklhofer, Vargas, Linke, Dudic - Vonlanthen, Carboni, Aufhauser (53. Janocko), Jezek (66. Bodnar) - Janko (46. Lokvenc), Zickler

    Ried: H.-P. Berger - Brenner, Glasner, Jank, Rzasa - Hackmair (63. Th. Eder), Martinez, Drechsel (78. Wolf), Pichorner - Seo (86. M. Berger), Damjanovic

    Gelbe Karten: Vargas bzw. Th. Eder, Martinez, H.-P. Berger

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Rieds Damjanovic und Johan Vonlanthen im Tiefflug: der Salzburger sorgte für des Tabellenführers Ausgleich.

    Share if you care.