Das "a", das Neil Armstrong im All verlor

9. Oktober 2006, 12:38
24 Postings

Auch an Kleinigkeiten können sich Historiker-Diskussionen entzünden: Wie Armstrongs legendärer Ausspruch auf dem Mond wirklich lautete

Houston/USA - Es ist ein kleiner Buchstabe für Neil Armstrong, aber ein großer Stolperstein für manchen Historiker und Grammatiker: Bei seinen berühmten ersten Worten nach der Mondlandung 1969 soll der US-Astronaut das Wörtchen "a" ("ein") vergessen und damit den Sinn der Aussage verdreht haben. Ein australischer Programmierer will dies aber nun widerlegt haben und hat Armstrong grammatische und inhaltliche Korrektheit bescheinigt.

"Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Sprung für die Menschheit" ("That's one small step for a man, one giant leap for mankind"), lautet das allgemein überlieferte Zitat des Mondfahrers. Ob Armstrong im Englischen tatsächlich "für einen Menschen" ("for a man") gesagt hat, oder den Artikel verschluckt hat, daran hat sich ein Streit entzündet. Denn ohne den bestimmten Artikel wäre die Aussage ("for man"; gleichbedeutend mit "for mankind") widersinnig und würde sowohl den kleinen Schritt als auch den großen Sprung der gesamten Menschheit zuschreiben.

Gesagt wie gemeint

Armstrong habe alles richtig gemacht, befand nun aber der Australier Peter Shann Ford. Bei der Analyse der Astronauten-Worte, die er von einer Web-Site der NASA herunterlud, habe Ford Hinweise auf den angeblich fehlenden Artikel aufspüren können, berichtete die Zeitung "Houston Chronicle" am Samstag.

Armstrong, der immer davon ausging, dass er den Satz sinnvoll gebildet hatte, nahm die Analyse Fords interessiert zur Kenntnis. "Ich finde die Technologie interessant und nützlich", erklärte Armstrong. "Und ich finde seine Schlüsse überzeugend." Diesmal zeigte er sich auch bei der Wortwahl sicher: "Überzeugend ist das richtige Wort." (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    20. Juli 1969: Ein historischer Moment.

Share if you care.