Montenegro: Oppositionschef zurückgetreten

3. Oktober 2006, 13:43
1 Posting

Nach Wahldebakel der Sozialistischen Volkspartei bei Parlamentswahl

Belgrad/Podgorica - Der montenegrinische Oppositionschef Predrag Bulatovic ist nach der jüngsten Wahlniederlage seiner Sozialistischen Volkspartei (SNP) zurückgetreten. Das von der SNP geführte Wahlbündnis hatte sich bei der Parlamentswahl am 10. September nur elf von 82 Parlamentssitzen gesichert.

Die SNP hatte samt Bündnispartnern bisher 30 Parlamentssitze. Die Oppositionspartei hatte zuvor im Mai auch das Unabhängigkeitsreferendum verloren. Die SNP und einige andere Oppositionsparteien hatten für den Verbleib Montenegros im Staatenbund mit Serbien gekämpft. Mehr als 55 Prozent der Bürger stimmten jedoch für die Unabhängigkeit des Landes. (APA)

Share if you care.