Uraufführung von Grass' "Katz und Maus"

1. Oktober 2006, 14:35
posten

Am Konstanzer Stadttheater mit Schauspieler in SS-Uniform

Konstanz - Das Konstanzer Stadttheater lässt in der Bühnenfassung einer Novelle von Günter Grass einen Schauspieler in SS-Uniform auftreten. Das Publikum würdigte die Uraufführung von "Katz und Maus" am Samstagabend mit Beifall und Bravo-Rufen. Grass hatte den gleichnamigen Text über Danziger Jugendliche in der Zeit vor und während des Zweiten Weltkriegs 1961 veröffentlicht. Der Schriftsteller hatte im Sommer eingestanden, dass er als Jugendlicher in der Waffen-SS war und damit eine heftige Debatte ausgelöst.

Literarische Vorlage

Zugleich übernahm das Theater in der Inszenierung für seine Jugendbühne die Szenen pubertärer Onanier-Spiele aus der literarischen Vorlage. Das Theater empfiehlt das Stück nach eigenen Angaben erst für Jugendliche ab 16 Jahren, um Konflikte mit den Eltern zu vermeiden. "Katz und Maus" gilt als beliebte Schullektüre. Die uraufgeführte Bühnenfassung stammt von dem Schweizer Autor und Regisseur Mario Portmann und der Konstanzer Dramaturgin Jutta Staerk.

Über einen Außenseiter im Bemühen um Anerkennung

Intendant Christoph Nix sagte, das Konstanzer Theater würdige mit dem Stück den im nächsten Jahr bevorstehenden 80. Geburtstag von Grass im kommenden Jahr. Die Proben hatten bereits vor der Debatte über die Vergangenheit des Nobelpreisträgers begonnen. Durch das neue Wissen über das Leben des Autors werde der biografische Anteil des Werks nun aber deutlicher, sagte Nix.

In "Katz und Maus" geht es um die Geschichte des Joachim Mahlke (Michael Kientzle), eines Außenseiters im Bemühen um Anerkennung. Diese bleibt ihm verwehrt, obwohl er mit dem Eisernen Kreuz aus dem Krieg zurückkehrt. In der Konstanzer Inszenierung trägt er bei dieser Rückkehr die SS-Uniform. (APA/dpa)

Share if you care.