Nissan will Teil seiner Produktion nach Japan verlegen

1. Oktober 2006, 15:29
posten

Schwankende Nachfrage für ungewöhnliche Entscheidung verantwortlich

Tokio - Der japanische Autohersteller Nissan will einen Teil seiner Produktion von den USA nach Japan verlegen. Das berichtete die Zeitung "Nihon Keizai Shimbun" am Sonntag ohne Nennung von Quellen. Die ungewöhnliche Entscheidung für den Autohersteller, der seine Produktion in Übersee seit den 80er Jahren ausgeweitet hat, habe damit zu tun, dass in japanischen Fabriken bei einigen in kleinerer Stückzahl hergestellten Automodellen schneller auf die schwankende Nachfrage reagiert werden könne.

Betroffen seien zwei Modelle - der Minivan Quest und der sportliche Geländewagen Infiniti QX56. Verhandlungen zwischen Renault-Nissan und General Motors für eine mögliche Allianz würden diese Verlagerungen nicht betreffen, hieß es weiter. Nissan war für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar. (APA)

Share if you care.