VW-Bus rammte Hirsch mit 100 km/h

4. Oktober 2006, 08:48
posten

Tirolerin schwer verletzt - Windschutzscheibe und Fahrzeugdach durch Anprall aufgerissen

Innsbruck - Mit 100 km/h Geschwindigkeit hat ein Mann auf der Lechtalbundesstraße (B198) mit seinem Auto einen auf die Fahrbahn springenden Hirsch gerammt. Das Tier wurde auf das Fahrzeug einer entgegenkommenden Tirolerin geschleudert. Diese wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Reutte geflogen, berichtete die Polizei am Samstag.

Der 70-jährige Pensionist aus dem Bezirk Reutte hatte seinen VW-Bus von Elbigenalp in Richtung Häselgehr gelenkt. Plötzlich sprang der Hirsch unmittelbar vor dem Fahrzeug auf die Straße. Der Fahrer konnte nicht mehr reagieren und rammte das Tier frontal. Der Hirsch wurde auf die gegenüberliegende Fahrspur geschleudert und prallte dort mit voller Wucht gegen den entgegenkommenden, von einer 20-Jährigen aus Stanzach gelenkten Pkw.

Beim Anprall des Tieres wurden die Windschutzscheibe sowie das Fahrzeugdach aufgerissen. Das Tier kam im angrenzenden Feld zum Liegen, die Fahrzeuge am jeweils eigenen Fahrstreifen ohne Kollision zum Stillstand. Der 70-Jährige und sein Beifahrer blieben unverletzt. (APA)

Share if you care.