Iran: Klonschaf überlebte Geburt

9. Oktober 2006, 13:06
1 Posting

Tier wegen Atemprobleme in Brutapparat

Teheran - Iranische Forscher haben nach eigenen Angaben Fortschritte beim Klonen von Tieren gemacht. Ein geklontes Schaf war auch nach zwölf Stunden noch am Leben, wie der Leiter des Forschungsinstituts in Isfahan, Mohammed Hossein Nasr e Isfahani am Samstag mitteilte.

Das Lamm sei mit einem Kaiserschnitt zur Welt gekommen. Es sei inzwischen zwei Mal mit Milch gefüttert worden. Das Tier erhole sich in einem Brutapparat, weil es Atemprobleme gehabt habe. Im August war im Iran das erste Klonschaf zur Welt gekommen, es überlebte aber nur wenige Minuten.

Klonen von Tieren im Iran erlaubt

Die islamische Regierung des Irans hat es sich zum Ziel gesetzt, dass das Land in der Region führend auf den Gebieten Medizin, Luftfahrt- und Atomtechnik wird, was auch zum Konflikt mit dem Westen über das Atomprogramm geführt hat. Das Klonen von Tieren hat die Geistlichkeit dabei mit religiösen Dekreten erlaubt, Experimente mit Menschen aber verboten. Britische Forscher hatten vor einem Jahrzehnt mit dem weltweit ersten Klonschaf Dolly für eine Sensation gesorgt. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Bild des Schafes kurz nach der Geburt.

Share if you care.