Pakistan laut Musharraf wichtigster Verbündeter im Anti-Terror-Kampf

3. Oktober 2006, 15:01
posten

Nur mit Unterstützung Islamabads könne der Westen diesen Kampf gewinnen

London - Der pakistanische Präsident Pervez Musharraf hat sein Land als wichtigsten Verbündeten des Westens im Kampf gegen den Terrorismus bezeichnet. Nur mit der Unterstützung Islamabads könne der Westen diesen Kampf gewinnen, sagte Musharraf in einem am Samstag ausgestrahlten BBC-Interview. Ohne die pakistanischen Behörden und ohne den Geheimdienst ISI "werdet ihr nichts bewerkstelligen", erklärte Musharraf. Dem ISI wurde in den vergangenen Tagen die indirekte Unterstützung von Terrorgruppen vorgeworfen.

Die BBC zitierte aus einem geheimen Dokument des britischen Verteidigungsministeriums, wonach Pakistan über den ISI Terror und Extremismus unterstütze, "ob in London (bei den Anschlägen im Juli 2005), in Afghanistan oder im Irak". Indische Ermittler warfen dem ISI am Samstag vor, Drahtzieher der verheerenden Bombenanschläge auf Pendlerzüge in Bombay vor zweieinhalb Monaten gewesen zu sein, bei denen 207 Menschen ums Leben kamen und mehr als 700 verletzt wurden. Die pakistanische Regierung wies die Anschuldigungen zurück.(APA/AP)

Share if you care.