Gazastreifen: Schwere Zusammenstöße - Sieben Tote

4. Oktober 2006, 13:18
15 Postings

Schießereien von Abbas-Anhängern mit Hamas-Truppen - 50 Verletzte - Hamas-Regierungsgebäude in Brand gesetzt

Gaza - Im Gazastreifen haben sich Anhänger des moderaten Palästinenser-Präsidenten und der radikalen Hamas-Regierung die schwersten Feuergefechte seit Monaten geliefert. Sieben Menschen starben und 50 weitere wurden bei den Zusammenstößen am Sonntag verletzt.

Sicherheitskräfte beider Seiten beschossen sich nahe dem Parlament in Gaza. Während sich die Schützen von Häuserdächern aus unter Feuer nahmen, rannten Passaten um ihr Leben. Ein Mitglied der Leibgarde von Präsident Mahmud Abbas wurde nur rund 100 Meter von der Wohnung des Fatah-Politikers erschossen.

Im Flüchtlingslager Chan Junis kam es ebenfalls zu schweren Feuergefechten. Sanitäter berichteten, die meisten Verletzten seien Zivilisten - darunter auch Schulkinder. Auch im Westjordanland kam es zur Gewalt. In Ramallah legten Anhänger von Abbas Fatah-Partei Feuer in Büros der Hamas-Regierung. Die Hamas und Abbas' Fatah warfen sich gegenseitig vor, die Gewalt zu schüren.

Polizisten im Streik

Der von der Hamas gestellte Innenminister Said Sejam hatte Sicherheitskräfte auf die Straßen beordert, da Polizisten im Streit um ausstehende Gehälter in den Streik getreten waren. Die auf Finanzhilfen von außen angewiesene Palästinenser-Behörde kann seit geraumer Zeit keine Gehälter mehr an Beschäftigte im Öffentlichen Dienst auszahlen, da internationale Hilfsgelder weitgehend ausbleiben. Das Ausland reagiert damit auf den Kurs der Hamas-Regierung, die Israel das Existenzrecht abspricht und sich die Zerstörung des jüdischen Staates zum Ziel gesetzt hat. Bemühungen um eine Einheitsregierung von Hamas und der als gemäßigt geltenden früheren Regierungspartei Fatah verliefen indes im Sand.

Israelischer Vorstoß

Zu dem jüngsten Gewaltausbruch in den Palästinensergebieten kam es just zu dem Zeitpunkt, als die israelische Armee mit Panzern in den Norden des Gazastreifens vorstieß. Nach israelischer Darstellung diente die Operation dazu, Palästinenser am Abfeuern von Raketen auf israelisches Gebiet zu hindern. (APA)

Share if you care.