Ferrari-Power für Spyker-Team

5. Oktober 2006, 13:45
posten

Ab 2007 mit Motoren aus Italien

Shanghai - Das neue niederländische Spyker-Formel-1-Team wird 2007 mit Ferrari-Motoren an der Weltmeisterschaft teilnehmen. Das hat Spyker-Direktor Michiel Mol am Samstag in Shanghai bekannt gegeben. Das vor kurzem aufgekaufte, ehemalige Jordan- bzw. Midland-Team, ist bis Saisonende 2006 noch mit Toyota-Motoren am Start. "Wir sind in der Formel 1, um wettbewerbsfähig zu sein", erklärte Mol am Rande des GP von China.

Die Bekanntgabe war erwartet worden, ist aber insoferne bemerkenswert, weil auch Red Bull einen aufrechten Motorenvertrag mit Ferrari hat. Es wird aber erwartet, dass Red Bull in der kommenden Saison die italienischen Motoren an das Schwesternteam Toro Rosso (derzeit Cosworth) weitergibt und das Team Red Bull Racing künftig mit Renault-Motoren fahren lässt.

Das würde bedeuten, dass der private Motorenbauer Cosworth 2007 kein Formel-1-Team mehr beliefert. Auch das Williams-Team des Österreichers Alexander Wurz wechselt zu Toyota.

Spyker hatte am Freitag Christijan Albers (NED) als Piloten für 2007 bestätigt, der Österreicher Christian Klien bemüht sich nach seiner kürzlichen Trennung von Red Bull Racing um den zweiten Stammfahrer-Platz bei den Niederländern. (APA)

Share if you care.