Remis zwischen FC Lustenau und Gratkorn

11. Oktober 2006, 14:38
posten

1:1 in einem ausgeglichenen Spiel

Lustenau - Der FC Lustenau ist am Freitagabend im Fußball-Red-Zac-Erste-Liga-Spiel gegen den FC Gratkorn praktisch von Beginn an einem Rückstand nachgelaufen, holte sich mit dem 1:1 (0:1) am Ende aber einen verdienten Punkt.

In der dritten Spielminute lenkte Rödl nach einer scharfen Hereingabe des Gratkorn-Stürmers Kanneh den Ball ins eigene Tor. Es dauerte einige Zeit, bis sich die Gastgeber von diesem Schock erholten, mit Kampfgeist fanden sie zurück ins Spiel, mehr als eine gute Chance durch Marquinhos (40.) war aber in der ersten Hälfte nicht drinnen.

Nach der Pause traf der eingewechselte Özgun zum 1:1, nach einem Korner versenkte er den per Kopf verlängerten Ball ebenfalls mit Köpfchen (51.). In Folge entwickelte sich in einem guten, spannenden Match ein offener Schlagabtausch, der auch von Fehlern lebte. Beide Mannschaften wollten eine Entscheidung herbeiführen.

Die beste Chance für die Steirer fand Brauneis in der 70. Minute vor, der allerdings eine Verwirrung in der Lustenauer Abwehr nicht nützen konnte, für einen erfolgreichen Abschluss wurde der Winkel zu spitz. In der 73. ließ Gratkorn-Tormann Weber einen Erbek-Freistoß abprallen, blieb dann aber gegen Özgün der Sieger. (APA)

  • FC Lustenau - FC Gratkorn 1:1 (0:1) Reichshofstadion, 2.400, Thomas Prammer.

    Torfolge: 0:1 ( 3.) Rödl (Eigentor) 1:1 (51.) Özgün

    FC Lustenau: Kajtezovic - Winsauer, Rödl, Eisele - Hämmerle (46. Ender), Hagspiel, E. Kulovits (67. Cengiz), H. Erbek, Marquinhos, Schöpf (46. Özgün) - Sabia

    FC Gratkorn: Weber - Hofer, Sauseng, R. Gsellmann, Rasinger - Ehrenreich, Lukic, M. Gsellmann (46. Brauneis), Mitteregger (59. Bucsek) - Kanneh, Wemmer (66. Dorn)

    Gelbe Karten: E. Kulovits bzw. Sauseng, Wemmer

    Share if you care.