Austria Lustenau gewinnt in Hartberg

11. Oktober 2006, 14:39
posten

2:1 für die Vorarlberger, Kresin sah Gelb-Rot, Kvas Rot

Hartberg - Zwei Chancen durch Gremsl (2.) bzw. Falk (5./allein vor dem Tor) blieben von den Hausherren in der Startphase ungenützt und so gingen blieb den Gästen in der 9. Minute der Führungstreffer vorbehalten. Hartberg-Goalie Feuerfeil wehrte einen Ribeiro-Kopfball kurz ab, und Friesenbichler verwertete den Abpraller zum 1:0 für die Lustenauer.

Nach Seitenwechsel wurde Sven Kresin nach seinem zweiten Gelb-Foul in der 55. Minute zwar ausgeschlossen, dies tat der Überlegenheit der Vorarlberger aber keinen Abbruch. Aus einem Konter durch Friesenbichler erzielte Dietmar Berchtold von der Strafraumgrenze in der 62. Minute das 2:0 und damit seinen vierten Saisontreffer. Nur vier Minuten später verspielten die Hausherren ihre numerische Überlegenheit, weil Kvas wegen Nachschlagens ebenfalls vom Platz musste.

Zwar gelang den Steirern nach einer schönen Kombination durch Seoane noch der Anschlusstreffer, doch der Sieg der 80 Minuten überlegenen Lustenauer ging in Ordnung. Die Vorarlberger Austria überholte damit Gratkorn und setzte sich auf den dritten Tabellenplatz.(APA)

  • TSV Hartberg - SC Austria Lustenau 1:2 (0:1) Stadion Hartberg, 900, Paukovits.

    Torfolge: 0:1 ( 9.) Friesenbichler 0:2 (62.) Berchtold 1:2 (85.) Seoane

    Hartberg: Feuerfeil - Gremsl, Jerkovic (78. Abwerzger), Gramann, Schreiner - Engleder (70. Ziervogel), Koch, Gerster (46. Seoane), Edler - Kvas, Falk

    Austria Lustenau: Morscher - Dürr, Stückler, Mowlik, Rajic - Feichtinger, Seeger (65. Sobkova), Berchtold, Kresin - Ribeiro, Friesenbichler

    Rote Karte: Kvas (66./wegen Nachschlagens)

    Gelb-Rot: Kresin (55./wiederholtes Foul-Spiel)

    Gelbe Karten: Jerkovic, Seoane, Koch, Ziervogel bzw. Friesenbichler, Sobkova

    Share if you care.