Matt Dillon erhält Donostia-Preis

1. Oktober 2006, 20:13
posten

Hollywoodstar wird auf dem Filmfestival San Sebastian für seine Karriere ausgezeichnet

San Sebastian - Hollywood-Star Matt Dillon wurde am Freitagabend auf dem 54. Internationalen Filmfestival von San Sebastian mit dem Donostia-Preis für seine Schauspielkarriere ausgezeichnet. "Ich fühle mich zutiefst geehrt, schon in meinem Alter für meine Laufbahn ausgezeichnet zu werden. Dennoch hoffe ich, noch einige Jahre weiter machen zu können und den Preis erneut in 35 Jahren zu empfangen", scherzte der mit 42 Jahren jüngste Donostia-Preisträger vor der Preisvergabe in San Sebastian.

Erste Rolle mit 16

Seine erste Rolle spielte Matt Dillon bereits im Alter von 16 Jahren in "Wut im Bauch". 1981 erhielt er in "Durchgebrannt aus Liebe" seine erste Hauptrolle. Doch erst mit Star-Regisseur Francis Ford Coppola gelang dem amerikanischen Schauspieler in Filmen wie "Die Outsider" und "Rumble Fish" der Durchbruch. "Francis ist in gewisser Weise mein Mentor. Ich habe ihm viel zu verdanken und ich denke, wir werden bald wieder einen Film zusammen drehen", sagte Matt Dillon.

In seinen Rollen als Rebell und Außenseiter wurde Dillon schnell zum Teenie-Schwarm und war forthin in Hollywood als "junger Wilder" heiß begehrt. Erst gegen Mitte der 80er Jahre gelang es Dillon, sich diesem einseitigen Rollenfach zu befreien und glänzte in Filmen wie "Drugstore Cowboy", "Singles - Gemeinsam einsam" mit Bridget Fonda oder in "To die for" neben Nicole Kidman und Joaquin Phoenix. Es war aber nicht leicht, denn "eine Sache ist, was du gerne machen möchtest und eine andere, was man dich machen lässt", erklärte Dillon. Später spielte er an der Seite seiner damaligen Freundin Cameron Diaz und Ben Stiller in der Komödie "Verrückt nach Mary" und in dem packenden Thriller "Wild Things". Im Jahr 2000 gab Matt Dillon mit "City of Ghosts" sein Debüt als Kinoregisseur. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.