UNIFIL-Soldaten dürfen im Südlibanon Feuer eröffnen

1. Oktober 2006, 20:08
3 Postings

Details zu Einsatzbestimmungen bekannt geworden

Tyrus - Im Libanon sind Details zu den Einsatzbestimmungen der erweiterten UN-Schutztruppe UNIFIL bekannt geworden. Diese erlaubten "den Einsatz von Gewalt über die Selbstverteidigung hinaus, um sicherzustellen, dass das Einsatzgebiet der UNIFIl nicht für feindliche Aktivitäten genutzt wird", heißt es in den als "vertraulich" gekennzeichneten Bestimmungen, in welche die Nachrichtenagentur AFP am Freitag Einblick hatte.

Bei Widerstand von Milizionären

Wenn die UN-Soldaten auf Widerstand von Milizionären stießen, "können sie das Feuer eröffnen", sagte ein ranghoher UNIFIL-Vertreter gegenüber AFP. Zwar hätten die UN-Soldaten nicht das Recht, selbst Durchsuchungen vorzunehmen, doch könnten sie die libanesische Armee bei solchen unterstützen.

"Hierbei handelt es sich um eine sehr viel stärkere UNIFIL", sagte der Vertreter der UN-Truppe. Die erweiterte UNIFIL-Mission wurde durch die UN-Sicherheitsratsresolution 1701 ins Leben gerufen, die Mitte August den Krieg zwischen Israel und der libanesischen Hisbollah beendete. Die bislang bereits im israelisch-libanesischen Grenzgebiet stationierte UNIFIL war lediglich mit der Beobachtung der Lage betraut. (APA)

Share if you care.