"Blacky" Fuchsbergers Tag beginnt mit Schmerzen

6. Oktober 2006, 10:36
2 Postings

79-jähriger Publikumsliebling kämpft mit Gelenksproblemen - Kürzertreten dennoch kein Thema

Köln - Jeder Tag von Joachim Fuchsberger beginnt mit Schmerzen. "Es dauert morgens eine Stunde, bis ich meine Schmerzen los bin, Treppen steigen kann und alle Gelenke halbwegs funktionieren", sagte der 79-Jährige laut einer Vorabmeldung bei der Aufzeichnung der ARD-Sendung "Menschen bei Maischberger".

Ständig rieten ihm seine Frau und die Ärzte, er solle kürzer treten. Aber "ich habe Angst, dass der Motor nicht mehr anspringt, wenn ich ihn vorher schon mal abgestellt habe." Ab Oktober spielt "Blacky" die Hauptrolle in dem Münchner Theaterkrimi "Der Priestermacher".

Immer intoleranter

Ins Pflegeheim will Fuchsberger, der seit mehreren Jahren einen Herzschrittmacher hat, nicht. Auch eine "Senioren-WG" nach dem Vorbild des langjährigen Bremer Bürgermeisters Henning Scherf komme nicht in Frage - womöglich zum Glück potenzieller Mitbewohner. Denn "Blacky" gestand: "Ich werde mit zunehmendem Alter immer intoleranter."

Die Sendung "Menschen bei Maischberger", die am kommenden Dienstag ausgestrahlt wird, hat das Thema "Müssen wir Angst vorm Altern haben?".(APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Joachim "Blacky" Fuchsberger macht das Alter zu schaffen - aber er denkt gar nicht ans Aufhören

Share if you care.