Italien: "Lebenslang" wegen Nazi-Massaker

6. Oktober 2006, 14:34
4 Postings

Zwei nicht anwesende deutsche Angeklagte wurden wegen der Tat 1944 verurteilt

La Spezia - Bei einem Prozess wegen eines Nazi-Massakers in Italien sind am Donnerstagabend in La Spezia zwei nicht anwesende deutsche Angeklagte zu lebenslänglichen Haftstrafen verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der damalige Wehrmachtsmajor Herbert Stommel und der frühere Unteroffizier Josef Scheungraber für den Tod von 15 Menschen verantwortlich sind, berichteten italienische Medien am Freitag. Sie hatten am 27. Juni 1944 in dem toskanischen Ort Falzano di Cortona Zivilisten in ein Haus eingeschlossen, das anschließend in die Luft gejagt wurde.

Die Tat soll eine "Vergeltungsmaßnahme" für einen Angriff der Partisanen gegen deutsche Soldaten gewesen sein. "Ich bin sehr zufrieden mit diesem Urteil, und das weniger aus einem Rachegefühl heraus als vielmehr, weil es jetzt endlich etwas Wahrheit und Gerechtigkeit gibt, was die Leiden meiner Mitbürger betrifft", sagte der Bürgermeister von Cortona, Andrea Vagnini. (APA/dpa)

Share if you care.