Wirtschaftsuni kooperiert mit Statistik Austria

2. März 2007, 11:55
posten

Datenzugang und gemeinsame Projekte - Austausch von Daten und Forschungsergebnissen

Wien - Die einen produzieren laufend Datenmaterial, das sie aus Kapazitätsgründen gar nicht vollständig aufarbeiten können, die anderen brauchen dringend Datenmaterial für Forschung und Lehre. Die Lösung wird am 3. Oktober unterzeichnet: Statistik Austria und Wirtschaftsuniversität (WU) Wien schließen ein Kooperationsabkommen.

"Wir haben viele Daten, können aber viele Fragestellungen, die für Wirtschaft, öffentliche Verwaltung, Politik, Medien oder Bürger wesentlich sind, nicht selbst beantworten", so Peter Hackl, Generaldirektor der Statistik Austria, in einer Aussendung am Freitag. "Wir bieten unseren Wissenschaftern mit dieser Kooperation verbesserte Bedingungen was den Zugang zu Datenmaterial betrifft", sagte WU-Vizerektorin Barbara Sporn.

Gemeinsame Forschung

Neben dem Zugang zu wichtigen Datensätzen wird in Zukunft auch gemeinsam geforscht und publiziert. Der Reigen der Forschungsthemen wird von Sozialpolitik, Armutsforschung, Stadtplanungs-Fragen bis hin zu Fragen aus dem Bereich kleiner und mittlerer Unternehmen reichen. (APA)

  • Die Wiener WU und die Statistik Austria haben ein Kooperationsabkommen zur gemeinsamen Nutzung von Daten und Forschungsressourcen unterzeichnet.
    derstandard.at/lichtl

    Die Wiener WU und die Statistik Austria haben ein Kooperationsabkommen zur gemeinsamen Nutzung von Daten und Forschungsressourcen unterzeichnet.

Share if you care.