Bayern wieder im Jammertal

13. Oktober 2006, 14:12
17 Postings

0:1-Niederlage der Münchner in Wolfsburg - Ziemliches Gedränge an der Spitze - Hertha nach 2:2 gegen Stuttgart neuer Leader

Wien - An der Spitze der deutschen Fußball-Bundesliga herrscht ein Riesengedränge, nach der 6. Runde liegen mit Hertha BSC, Nürnberg, Bremen, Bayern und Schalke 04 gleich fünf Klubs gleichauf (jeweils 10 Zähler). Platz eins hat sich am Sonntag Hertha BSC mit einem 2:2-Heimremis gegen den VfB Stuttgart geholt. Schalke verpasste mit einem 1:3 auswärts gegen Leverkusen den Sprung an die Spitze. Wie eng es in der Tabelle zugeht, zeigt auch die Tatsache, dass die auf Platz 14 liegenden Mainzer nur drei Punkte hinter dem Quintett an der Spitze liegen.

Hertha, am Donnerstag im UEFA-Cup überraschend an Odense gescheitert, drehte in der tollen Anfangsphase durch Friedrich (9.) und Pantelic (14.) den raschen Rückstand durch Gomez (4.), die Stuttgarter glichen jedoch noch durch Cacau (57.) aus. Trotz Platz eins war bei den Berlinern von Euphorie nichts zu spüren: "Dafür können wir uns überhaupt nichts kaufen. Wir hätten lieber zwölf Punkte und wären dafür Zweiter oder Dritter. Die Tabelle hat überhaupt keine Aussagekraft", so Mittelfeldspieler Neuendorf, der mit seiner Truppe am kommenden Wochenende auswärts gegen die Bayern antreten muss.

Leverkusen mit dem überragenden Doppel-Torschützen Castro hat Schalke die zweite bittere Lektion innerhalb von drei Tagen erteilt. Der 19-Jährige traf beim hochverdienten 3:1 gleich zwei Mal (28., 47.), dabei waren die Schalker durch Bordon (7.) in Front gegangen. Die Entscheidung besorgte Ramelow (56.). Schalke war am Donnerstag im UEFA-Cup an Nancy gescheitert.

Bayerischer Druck führte zu nichts

Titelverteidiger Bayern München hatte sich am Samstag eine unerwartete 0:1-Pleite beim VfL Wolfsburg und rutschte auf Rang vier ab. Beim Gastspiel in der Autostadt mussten die Bayern einem Rückstand hinterher laufen, nachdem Nationalspieler Mike Hanke (36.) überraschend für die "Wölfe" getroffen hatte. Bayern-Trainer Felix Magath wechselte zur Pause mit Santa Cruz und Karimi sowie später Nationalspieler Podolski drei frische Offensivkräfte ein, doch die in die eigene Hälfte gedrängten Wolfsburger hielten dem Dauerdruck stand und verließen das Tabellenende.

Nürnberg bleibt ungeschlagen

Nürnberg blieb beim 1:1 gegen Mainz zwar zum neunten Mal hintereinander ungeschlagen, verpasste aber den dritten Heimsieg. Polak (24.) traf zum 1:0 für den FCN, der sich jedoch selbst in die Bredouille brachte, weil Mnari (43.) wegen einer Notbremse Rot sah. Mainz-Keeper Wache wehrte zudem einen Foulelfmeter von Vittek (28.) ab, dem allerdings eine Schwalbe von Polak vorausging. Nach der Pause warf Mainz alles nach vorn und schaffte durch Babatz (85.) den verdienten Ausgleich.

Bremen weiter im Aufwind

Drei Tage nach dem unglücklichen 1:1 in der Champions League gegen den FC Barcelona feierte Werder Bremen in der Liga gegen "Lieblings- Gegner" Borussia Mönchengladbach den dritten Saisonsieg und arbeitete sich dicht an die Spitze heran. Hunt (33.), Schulz (35.) und Diego (38.) erzielten die Tore für die Bremer, die im Weserstadion seit 19 Jahren keine Niederlage gegen die Borussia zugelassen haben.

Der Hamburger SV konnte eine Verschärfung der Krise verhindern. Bei Eintracht Frankfurt (Markus Weissenberger nur Ersatz) erkämpften die Hanseaten mit dem 2:2 einen wertvollen Punkt, blieben aber auch im 13. Pflichtspiel in Serie sieglos. Der Ex-Hamburger Alexander Meier (36.) und Amanatidis (58.) brachten die Hessen zwei Mal in Führung. Ljuboja (51.) und Sanogo (69.) konnten jeweils egalisieren. (APA)

DEUTSCHLAND - 6. Runde:

Freitag:

  • Borussia Dortmund - Hannover 96 2:2 (1:0) Tore: Smolarek (5.,76.) bzw. Hashemian (74.), Huszti (78.)

    Samstag:

  • Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach 3:0 (3:0) Tore: Hunt (33.), Schulz (35.), Diego (38.)

  • Alemannia Aachen - VfL Bochum 2:1 (0:1) Tore: Schlaudraff (48.), Rösler (49.) bzw. Misimovic (36.)

  • VfL Wolfsburg - Bayern München 1:0 (1:0) Tor: Hanke (36.)

  • Arminia Bielefeld - Energie Cottbus 3:1 (0:1) Tore: Zuma (48.), Wichniarek (62.), Masmanidis (74.) bzw. Munteanu (22.)

  • 1. FC Nürnberg - FSV Mainz 05 1:1 (1:0) Tore: Polak (24.) bzw. Babatz (85.) Rote Karte: Mnari (43./Nürnberg) Vittek (Nürnberg) vergab einen Foulelfmeter (28.)

  • Eintracht Frankfurt - Hamburger SV 2:2 (1:0) Tore: Meier (36.), Amanatidis (58.) bzw. Ljuboja (51.), Sanogo (69.) Frankfurt-Legionär Markus Weissenberger saß nur auf der Ersatzbank

    Sonntag:

  • Bayer Leverkusen - FC Schalke 04 3:1 (1:1) Tore: Castro (28., 47.), Ramelow (56.) bzw. Bordon (6.)

  • Hertha BSC - VfB Stuttgart 2:2 (2:1) Tore: Friedrich (9.), Pantelic (14.) bzw. Gomez (4.), Cacau (57.)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Wolfsburg feiert Mike Hanke (Mitte) ...

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Bayern trauert. Kahn geschlagen.

    Share if you care.