Das endgültige Ende des GIF-Patents

6. Oktober 2006, 10:51
posten

Ab 1. Oktober sollten alle verbliebenen Ansprüche weltweit erledigt sein - Unternehmen hatte nachträglich versucht am Erfolg des Webs mitzunaschen

Am 1. Oktober soll es so weit sein: Eines der umstrittensten Kapitel in der Internet- und Computer-Geschichte wird zu den Akten gelegt. Konkret geht es um das Grafikformat GIF und die damit verbundenen Patent-Ansprüche.

Geschichte

Zur Vorgeschichte: Im Jahr 1987 wurde das Graphics Interchange Format - kurz GIF - von Compuserve vorgestellt. Dank der zum Einsatz gebrachten LZW-Kompression war es mit dessen Hilfe möglich wesentlich platzsparendere Bilder als mit bisherigen Formaten - wie z.B. PCX - zu erzeugen. In Zeiten als Bandbreite noch ein erhebliches Problem darstellte, nutzte man das Ganze vor allem für die eigenen Download-Seiten.

Erfolg

Mit dem Boom des Internets in den Neunziger Jahren kam dann der endgültige Durchbruch. Neben JPEG setzte sich GIF als das Grafikformat im World Wide Web durch. Während JPEG bis heute vor allem für Fotos zum Einsatz kommt spielt GIF seine Stärken bei Grafiken aus - der Möglichkeit begrenzte Farbpaletten zu verwenden - und dafür zu optimieren - sei Dank.

Anspruch

Der Erfolg führte aber auch dazu, dass die Firma Unisys Ende 1994 in ihrem Patentportfolio zu kramen begann. Konkret beanspruchte das Unternehmen in Folge ein Patent für den LZW-Algorithmus. Alle Softwarehersteller, die einen GIF-Exportfilter in ihren Produkten eingebaut hatten, wurden zu Lizenzzahlungen aufgefordert.

Zahlungen

Angesichts der massiven Verbreitung, die GIF zu diesem Zeitpunkt bereits gefunden hatte, entschieden sich fast alle zur Zahlung. Manche wollten und konnten aber nicht zahlen - etwa die EntwicklerInnen von freier Software. So entstand als freie GIF-Alternative das PNG-Format, das heute das drittbeliebteste Bildformat im Netz ist.

Ende

Mittlerweile sind die Ansprüche von Unisys aber überall ausgelaufen, in den USA bereits im Jahr 2003, in Europa dann im Juni 2004. Übrig war bis jetzt aber noch ein anderes US-Patent von IBM auf das Grafikformat, dieses ist mit 11. August 2006 nun ebenfalls ad acta gelegt. Das Software Freedom Law Center geht davon aus, dass mit dem 1. Oktober keinerlei relevanten Ansprüche auf das GIF-Dateiformat mehr erhoben werden können. Nach all den Streitigkeiten ist das GIF-Dateiformat damit nun endgültig frei. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Burn All GIFs"
    Eine Kampagne gegen das "GIF-Fiasko"

Share if you care.