Christdemokraten auf absolutem Stimmungstief

5. Oktober 2006, 18:56
1 Posting

Vor allem wegen Streit um Gesundheitsreform - Nur mehr 33 Prozent glauben an die große Koalition

Berlin - Die deutschen Christdemokraten stecken vor allem wegen des Streits mit der SPD über eine Gesundheits-Reform in einem absoluten Stimmungstief. Auch CDU-Kanzlerin Angela Merkel fiel unter den Spitzenpolitikern weiter zurück.

Nach dem am Freitag veröffentlichten ZDF-"Politbarometer" kämen CDU/CSU, wenn jetzt gewählt würde, nur noch auf 33 Prozent und damit den schlechtesten Wert seit der Wiedervereinigung Deutschlands vor 16 Jahren. Die Union büßte drei Punkte gegenüber dem letzten "Politbarometer" vor zwei Wochen ein.

Die SPD verbesserte sich um einen Punkt auf 31 Prozent. Die FDP stieg um zwei Punkte auf 13 Prozent und damit ihren Spitzenwert im "Politbarometer" seit der Wiedervereinigung. Die Grünen liegen bei 9 Prozent, die Linkspartei ging um einen Punkt auf 7 Prozent zurück.

Nur mehr 33 Prozent glauben an die große Koalition

Bei der Umfrage für das "Politbarometer" sagten zudem nur noch 33 Prozent, dass eine große Koalition aus Union und SPD am ehesten die Probleme Deutschlands lösen kann. Vor einem Jahr, als gerade der neue Bundestag gewählt worden war, waren es 52 Prozent. 65 Prozent sagen, dass das Verhältnis zwischen Union und SPD derzeit eher schlecht ist.

Merkel fiel in der Liste der Spitzenpolitiker noch einmal um zwei Plätze zurück. SPD-Außenminister Frank-Walter Steinmeier führt weiter die "Top Ten" an, danach folgen vor Merkel noch SPD-Chef Kurt Beck, Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff und Innenminister Wolfgang Schäuble. (APA/dpa)

Share if you care.