Mutiertes Riesen-Insekt im Angriff auf Deutschland

20. Juli 2007, 13:28
41 Postings

Google Maps offenbart akute Bedrohung - Zwischen Dortmund und Stuttgart gesichtet - Üblicherweise nur 1mm groß

Wer sich gerne mal auf eine Entdeckungsreise durch das Kartenmaterial von Google Maps und Earth begibt, wird sicherlich schon das eine oder andere seltsame Objekt aufgespürt haben. Seien es vermeintliche UFOs oder auch ein Bildnis von Jesus mitten in Peru.

Attack of mutant insect monster

Ein neuer Fund kann dies aber nun alles toppen: Wie findige Google Maps-Fans heraugefunden haben, bewegt sich – bislang offenbar unbemerkt – zwischen Dortmund und Stuttgart ein rund 50 Meter großes – offenbar mutiertes – Riesen-Insekt durch die Landschaft. Eine Evakuierung der umliegenden Ortschaften scheint unausweichlich.

Die unspannende Realität

So verblüffend die Aufnahme auch ist, so hat sie doch einen erklärbaren Hintergrund: Neben den Satellitenbilder verwendet Google auch eine Reihe von Bildern, die bei Überflügen aufgenommen wurden. In diesem Fall scheint es so zu sein, dass ein Insekt in die Optik geraten ist. Es soll sich dabei um einen Thysanoptera (zu deutsch: Blasenfüssler) handeln, im realen Leben ist dieser gerade mal 1mm groß, was auch erklärt, wie er in das Aufnahmegerät gelangen konnte. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Mutiertes Insekt
Bevor es von den Behörden vertuscht werden kann: Ein Screenshot zum Beweis.
    screenshot: redaktion

    Mutiertes Insekt
    Bevor es von den Behörden vertuscht werden kann: Ein Screenshot zum Beweis.

Share if you care.