Wieder Schmerzen bei Venus Williams

5. Oktober 2006, 13:59
posten

Ehemalige Nummer eins bei Comeback in zweiter Runde von Luxemburg gegen Polin ohne Chance - Antreten in Linz fraglich

Wien/Luxemburg - Das Comeback von Venus Williams war schnell wieder vorbei. Beim WTA-Turnier in Luxemburg nach fast dreimonatiger Verletzungspause wieder auf die Tour zurückgekehrt, verlor sie am Donnerstag gleich in der 2. Runde gegen die polnische Qualifikantin Agniesza Radwanska mit 3:6,0:6. Williams, die für das in drei Wochen stattfindende Generali Ladies Linz genannt hat, klagte danach wieder über akute Handgelenks-Schmerzen.

Die Verletzung hatte sich die ehemalige Weltranglistenerste schon im Juni während des Wimbledon-Turniers zugezogen und seitdem kein Turnier mehr bestritten. In Luxemburg hatte es nach einem bemerkenswerten Auftaktsieg gegen die als Nummer sechs gesetzte Serbin Ana Ivanovic noch nach einer erfolgreichen Rückkehr ausgesehen, doch gegen Radwanska hielt die 26-Jährige nur bis zum 3:4 im ersten Satz mit.

"Ich hatte die ganze Zeit enorme Probleme mit meinem rechten Handgelenk", sagte Williams. "Und ich konnte nichts dagegen unternehmen. Am Ende des ersten Satzes habe ich die Schmerzen wieder gespürt, vor allem bei der Rückhand", erklärte Venus, die wie ihre Schwester Serena für das Damen-Turnier in Linz genannt hat. Zumindest das Antreten von Venus ist nun aber mehr als fraglich. (APA/red)

Share if you care.