Do & Co verkauft Mehrheit an TIS Airline Catering

12. Oktober 2006, 18:17
posten

Verkauft wird an Air Berlin, die schon zuvor die restlichen 24 Prozent an TIS hielt

Wien - Der börsenotierte Wiener Gastronomiekonzern und Airline-Caterer Do & Co verkauft seine 76-prozentige Beteiligung an der deutschen TIS Airline Catering GmbH & Co. KG (Düsseldorf) an die Air Berlin. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es am Freitag in einer ad-hoc-Mitteilung. Die restlichen 24 Prozent an TIS hielt schon zuvor Air Berlin.

Strategische Neuausrichtung

Der Verkauf trage zur strategischen Neuausrichtung der Airline Catering Division von Do & Co in Deutschland bei, hieß es weiter. Do & Co sei aber weiterhin an den frequenzstarken Flughäfen Frankfurt, München und Berlin mit eigenen Gourmetküchen vertreten.

Die TIS Airline Catering hat Standorte in Leipzig, Paderborn, Dresden, Dortmund, Münster, Köln und Düsseldorf und ist nach der Transaktion zu 100 Prozent in Besitz der Air Berlin.

Erst in dieser Woche hatte Do & Co die Gründung eines Joint-Ventures mit der Turkish Airlines in der Türkei bekanntgegeben, das einen Umsatzschub in der Größenordnung von 50 bis 100 Mio. Euro bringen soll.

Air Berlin sucht nun neuen Partner für TIS

Nach dem Ausstieg sucht Air Berlin einen neuen Partner. Mit wem Air Berlin das Catering-Unternehmen weiter betreibe, sei offen. "Wir haben keine Not. Wir schauen uns in Ruhe nach einem Partner um", sagte ein Air Berlin-Sprecher. (APA)

Share if you care.