Feratel verringert Verluste im ersten Quartal

12. Oktober 2006, 18:17
posten

Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von minus 595.000 auf minus 503.800 Euro verbessert - Umsatz stagnierte bei 2,8 Millionen Euro

Wien - Der Konzernumsatz der börsennotierten Innsbrucker Mediengruppe Feratel hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2006/07 (Anfang Mai bis Ende Juli) bei 2,8 Mio. Euro auf Vorjahresniveau stagniert. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) hat sich gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von minus 595.000 auf minus 503.800 Euro verbessert, teilte das Unternehmen am Freitag ad hoc mit.

Das operative Ergebnis (EBIT) hat Feratel ebenfalls verbessert - von minus 638.900 Euro auf minus 563.900 Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf minus 184.000 Euro (nach minus 209.300 Euro im Vorjahresquartal. "Die Ergebnisse des ersten und zweiten Quartals sind planmäßig negativ. Grund dafür ist die Tatsache, dass im Geschäftsbereich Telekommunikation der Großteil der Umsätze auf die zweite Hälfte des Geschäftsjahres entfällt, die Fixkosten sich jedoch gleichmäßig auf das Gesamtjahr verteilen", erklärt Feratel-Chef Markus Schröcksnadel. Wie bereits in den vergangenen Jahren werde daher auch heuer im dritten und vierten Quartal ein positives Ergebnis erwartet. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005/2006 hat das Unternehmen bei einem Umsatz von 16,7 Mio. Euro ein EGT von 686.400 Euro erwirtschaftet", so Schröcksnadel.

Positives Umfeld wird erwartet

Den Feratel-Prognosen zufolge sollte 2006 ein konstant positives touristisches sowie konjunkturelles Umfeld zu erwarten sein, das die Investitionen in die touristische Infrastruktur weiter ankurbeln wird. Ziel ist es, das angelaufene Geschäftsjahr 2006/2007 mit einem weiteren Wachstum bei Umsatz und Ergebnis abzuschließen.

Mit Basel Tourismus hat Feratel in der Schweiz einen neuen Panoramakamera-Kunden gewonnen - gezeigt wird das Basler Rheinpanorama auf SFDRS. Die Zahl der Partnerplattformen, welche die Panoramabilder integrieren, sei auch im ersten Quartal 2006/2007 weiter angewachsen. Mit www.wetteronline.de haben die Tiroler eine Kooperation mit Europas größtem Internetanbieter für Wetterinformationen geschlossen. Zu finden sind die Panoramabilder von Feratel nun aber auch auf www.readyfornature.at, einer Online-Community für begeisterte Naturfans. Das Bestreben Feratels, seine Panoramabilder möglichst vielen Contentpartnern zur Verfügung zu stellen, mache sich mittlerweile belohnt.

Auch der Bereich der Infoterminals laufe gut, hieß es. Allein 6 Informatoren wurden an italienische Destinationen ausgeliefert. Ein Infoterminal ging in die Slowakei, einer nach Bulgarien, drei Stück gingen an österreichische Tourismusverbände. Nach dem touristischen Rekordjahr 2005 lassen die ersten veröffentlichen Zahlen für 2006 auf ein weiteres Jahr mit respektablen Wachstumsraten hoffen. Die europäischen Destinationen verzeichneten ein Plus von 2,5 Prozent, wobei die besten westeuropäischen Ergebnisse wiederum aus der Schweiz (plus 9 Prozent) und Deutschland (plus 6 Prozent) kamen. (APA)

Share if you care.