IBM/Lenovo ruft 526.000 Laptop-Akkus zurück

10. Oktober 2006, 15:13
posten

IBM hat am Donnerstag 526.000 Laptop-Akkus zurückgerufen, die mit Rechnern der ThinkPad-Reihe ausgeliefert wurden

Washington (APA/AP) - IBM hat am Donnerstag 526.000 Laptop-Akkus zurückgerufen, die mit Rechnern der ThinkPad-Reihe ausgeliefert wurden. Die wiederaufladbaren Batterien wurden von Sony hergestellt. Zuvor hatten auch schon unter anderem Apple und Dell Laptop-Akkus von Sony zurückgerufen, bei Apple waren es 1,8 Millionen, bei Dell 4,1 Millionen Akkus. Begründete wurde die Rückrufaktion mit einer möglichen Brandgefahr. Das chinesische Unternehmen Lenovo hat inzwischen den PC-Bereich von IBM übernommen. Wie die US-Behörde für Produktsicherheit mitteilte, wurden 168.000 der Geräte bei IBM in den USA verkauft, die übrigen im Ausland. (APA)
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.