AvW weiter bullish auf Rohstoffwerte

12. Oktober 2006, 18:17
posten

Im heurigen Herbst Investitionsschwerpunkt - Genussschein soll in China vertrieben werden

Wien - Die Kärntner AvW Invest will ihren Investitionsschwerpunkt in den kommenden Monaten auf Rohstoffe und/oder Metalle legen - ungeachtet der jüngsten Rückgänge in den commodities-Märkten. "Es gibt hier im asiatischen Raum interessante Unternehmen, die günstig bewertet sind", sagt Reinhold Oblak, Vorstand der AvW Invest-Gruppe. Daneben werde man auch in IT-Firmen in Europa investieren.

Die-AvW Invest hält in der Gruppe bereits Anteile an Gold-, Silber- und Kupferminen im asiatisch-pazifischen Raum und ist auch an einer indonesischen Kakao-Gesellschaft beteiligt. Das Unternehmen, für das es einen Substanzgenussschein in Frankfurt gibt, legt derzeit die Grundlagen für den späteren Vertrieb dieses Papiers in der Volksrepublik China.

Interesse chinesischer Fondsgesellschaften

Oblak, der soeben aus dem Reich der Mitte zurückgekehrt ist, ortet ein lebhaftes Interesse chinesischer Fondsgesellschaften, das Papier zu vertreiben. Das sei in Mainland-China derzeit aus "rechtlichen Gründen" zwar noch nicht möglich, in Hongkong sei man mit dem dortigen Partner Cash Financial Services dem Ziel aber "schon viel näher".

AvW, mit mehr als fünf Prozent zweitgrößter Aktionär des Feuerfestherstellers RHI, will dort auf längere Sicht weiter zukaufen - "wenn der Preis stimmt", wie Oblak sagt. Die Aktie hatte übrigens am Mittwoch zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder die 30-Euro-Grenze erreicht. Sollte eine Gruppe österreichischer Investoren zustande kommen, wie sie von Ex-RHI-Chef Hellmut Longin gerade zusammengestellt wird, wolle AvW daran teilnehmen. (APA)

Share if you care.