Zigaretten ab Montag teurer

5. Oktober 2006, 13:00
404 Postings

Nach der letzten Preiserhöhung Anfang August kosten 31 Sorten ab nächster Woche um bis zu zehn Cent mehr

Am Montag steigen die Preise für insgesamt 31 Zigarettensorten in Österreich. Die Hersteller Philip Morris (Marlboro) und Altadis (Gauloises) erhöhen ihre Preise um 10 Cent, heißt es im österreichischen Tabakhandel. Offiziell haben sich die Hersteller dazu noch nicht geäußert.

Zigaretten der übrigen Hersteller, darunter auch des heimischen Marktführers Austria Tabak (Memphis), sind von den Preiserhöhungen nicht betroffen. "Wir haben unsere Preise erst Anfang August erhöht und planen vorerst keine weitere Preiserhöhungen", sagte ein Austria Tabak-Sprecher. Auch seitens des Finanzministeriums sind Erhöhungen der Tabaksteuer derzeit kein Thema, hieß es.

Steigende Rohstoffkosten

Am 1. August hob Austria Tabak die Preise für 35 Zigaretten- und 21 Zigarrensorten um jeweils zehn Cent an. Als Grund wurden damals gestiegene Rohstoffkosten bei Tabak, Papier und Filtern. Die anderen Hersteller ließen ihre Preise damals unverändert.

Zuvor hatte ein Zeitungsbericht für Verwirrung gesorgt, in dem von Preiserhöhungen durch Tobaccoland die Rede war. Diese Austria Tabak-Tochter nimmt selbst keine Preiserhöhungen vor, sondern gibt lediglich veränderte Preise der Herstellerindustrie weiter. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.